Über mich

Beruflicher Werdegang

 

am 8. Februar 1949 in Staßfurt geboren

 

1955-1967 Polytechnische Oberschulen (Schillerschule, Dr. Kurt-Fischer-Schule), Erweiterte Oberschule mit Facharbeiterausbildung Industriekaufmann (Adolf-Reichwein-EOS, Berufsschule Friedrich List) in Halle/Saale

 

1967 Abitur und Studienbeginn (Lehrer Kunsterziehung/Deutsch) in Erfurt (Pädagogisches Institut, ab 1969 Pädagogische Hochschule Dr. Theodor Neubauer in Erfurt)

 

1971 Abschluss als Diplomlehrer

 

1971-1974 Lehrerin Kunsterziehung/Deutsch in Staßfurt

 

1974-1990 Lehrtätigkeit Pädagogische Hochschule Erfurt, Fachbereich Kunsterziehung, Lehrgebiete Kunstmethodik und Komplexe Umweltgestaltung (Gestaltungslehre, Kunsthandwerk/Design, v.a. Textil)

 

1980 Promotion Dr. paed. (Kunstpädagogik)

 

seit 1990 Stadtverwaltung Erfurt (Kulturamtsleiterin, seit 1994 Abteilungsleiterin Kunstförderung/Soziokultur)

 

ab 2011 aus familiären Gründen im vorzeitigen Ruhestand

 

Mitwirkung in diversen Vereinen

Kunstwissenschaftliche Tätigkeit

 

Ausstellungsorganisation: Konzept und Koordinierung, Beratung und Begleitung (Galerie im Rieth 1984-1990, Kulturhof Krönbacken ab 1996, Rathausgalerie “Etage 2” ab 2002)

 

Textarbeit: Laudationes, Artikel, Katalogbeiträge

 

Juryarbeit: u.a. Bund Thüringer Kunsthandwerker, Verband Bildender Künstler

Privates

 

Nicht verheiratet, keine Kinder, Enkel usw., 1 Kater

Beruflicher Werdegang

 

am 8. Februar 1949 in Staßfurt geboren

 

1955-1967 Polytechnische Oberschulen (Schillerschule, Dr. Kurt-Fischer-Schule), Erweiterte Oberschule mit Facharbeiterausbildung Industriekaufmann (Adolf-Reichwein-EOS, Berufsschule Friedrich List) in Halle/Saale

 

1967 Abitur und Studienbeginn (Lehrer Kunsterziehung/Deutsch) in Erfurt (Pädagogisches Institut, ab 1969 Pädagogische Hochschule Dr. Theodor Neubauer in Erfurt)

 

1971 Abschluss als Diplomlehrer

 

1971-1974 Lehrerin Kunsterziehung/Deutsch in Staßfurt

 

1974-1990 Lehrtätigkeit Pädagogische Hochschule Erfurt, Fachbereich Kunsterziehung, Lehrgebiete Kunstmethodik und Komplexe Umweltgestaltung (Gestaltungslehre, Kunsthandwerk/Design, v.a. Textil)

 

1980 Promotion Dr. paed. (Kunstpädagogik)

 

seit 1990 Stadtverwaltung Erfurt (Kulturamtsleiterin, seit 1994 Abteilungsleiterin Kunstförderung/Soziokultur)

 

ab 2011 aus familiären Gründen im vorzeitigen Ruhestand

 

Mitwirkung in diversen Vereinen

Kunstwissenschaftliche Tätigkeit

 

Ausstellungsorganisation: Konzept und Koordinierung, Beratung und Begleitung (Galerie im Rieth 1984-1990, Kulturhof Krönbacken ab 1996, Rathausgalerie “Etage 2” ab 2002)

 

Textarbeit: Laudationes, Artikel, Katalogbeiträge

 

Juryarbeit: u.a. Bund Thüringer Kunsthandwerker, Verband Bildender Künstler

Privates

 

Nicht verheiratet, keine Kinder, Enkel usw., 1 Kater